Ein Brief unserer PfarrerInnen

Liebe Gemeindeglieder!

In dieser schwierigen Zeit, wo auch keine kirchlichen Veranstaltungen stattfinden,
haben wir nach einem Weg gesucht, wie wir als Christen in unsrem Pfarrsprengel trotzdem miteinander verbunden bleiben können und es in gewisser Weise sogar möglich ist miteinander Gottesdienst zu feiern. Wir wollen folgendermaßen verfahren:
Jeden Sonntag um 10 Uhr sollen die Glocken in allen Kirchen des Pfarrsprengels läuten. Vielleicht setzen Sie sich dann zu Hause eine kleine Weile in Ruhe hin, zünden eine Kerze an, beten ein „Vater unser“ und schon sind wir so alle miteinander verbunden. Halten Sie einen kleinen Gottesdienst, in dem Sie sich die Andacht zu Gemüte führen, die wir drei PfarrerInnen für jeden Sonntag abwechselnd vorbereiten und zur Verfügung stellen. Wie kommen Sie zu der Andacht?
Sie können  den Andachtstext  auf unserer Startseite unserer Homepage https://schwedt-evangelisch.de finden.
Oder Sie nutzen eine andere Verfahrensweise: Es gibt eine ganz einfache Möglichkeit sich die wöchentliche Andacht „abzuholen“. Sie wird an jedem Sonnabend ab dem Nachmittag an der Friedhofstür bzw. Kirchentür Ihrer Kirche vor Ort zu finden sein. In einem Karton oder eine Folie werden sie dort Blätter mit der Andacht zum Mitnehmen finden.
Unter dem Internetlink: https://www.instagram.com/kirchenkreis_uckermark/
Unter dem Hashtag/Schlagwort: #kirchedreht finden Sie  bereitgestellten Andachtstexte und aufrufbaren Audio-Dateien unserer Gemeinede und zukünftig auch anderer Gemeinden in der Uckermark.
So können wir alle „Gottesdienst“ feiern und wenn wir wollen, sogar alle zur gleichen Zeit.
Wenn Sie gern ein Anliegen in die Fürbitte mit aufgenommen haben möchten, dann lassen Sie uns dies z.B. über Telefon oder per e-mail wissen.
Bleiben Sie gesund und gelassen! Möge Gott Sie behüten!
Herzlichst Ihre PfarrerInnen
Christa Zepke Carsten Hoffmann Gunter Ehrlich

Johann Sebastian Bach: Matthäuspassion

Die Aufführung können nicht wie geplant im März und April 2020 stattfinden. Sobald die neuen Termine feststehen, geben wir diese hier bekannt.
Bereits gekaufte Eintrittskarten werden natürlich zurückgenommen. Wer diese in der momentUM Geschäftsstelle erworben hat, möge sich bitte erst mal dahin wenden.

Gemeindefahrt am 25. April 2020 nach Swiebodzin (Polen) zur Christus-Statue

Die Christus-König-Statue ist eine monumentale Christusfigur in der Woiwodschaft Lebus im Westen Polens. Sie wurde 2010 auf einem gut 16m hohen aufgeschütteten Hügel errichtet und misst – inklusive der drei Meter hohen Krone – 36 Meter. Damit ist sie weltweit die höchste Christusfigur und sechs Meter höher als die Christus-Erlöser-Statue in Rio de Janeiro. Die Figur wurde aus einem mit Stahlnetzen bewehrtem Sichtbeton gefertigt und ist innen hohl.
Zu den Füßen der Statue gibt es einen Kreuzweg und in der unmittelbaren Umgebung der Statue entstehen aktuell die Swiebodziner Gärten. So entstand ein Ort der Besinnung und Erholung.
Unter der deutschsprachigen Leitung von Emilia Rähse vom Schwedter „Altstadtquartier“ werden wir an diesem Sonnabend mit folgendem Programm unterwegs sein:

07:30 Uhr – Bus – Abfahrt am UBS Parkplatz in Schwedt
08:00 Uhr – Stopp an der Marienkirche in Chojna zur Morgenandacht
08:30 Uhr – Weiterfahrt nach Swiebodzin, dort eine Stunde Stadtführung: Altstadt, Neue Kirche, Christus – Statue
13:00 Uhr – Mittagessen im Restaurant „Mimoza“ (3 Auswahl-Menüs)
14:30 Uhr – Abfahrt nach Mysliborz
15:30 Uhr – Kaffee und Kuchen im Restaurant „Mysliborzanka“ in Mysliborz
16:30 Uhr – Abfahrt nach Schwedt
ca. 18:30 Uhr – Ankunft in Schwedt

Der Teilnehmerbeitrag beläuft sich auf 45,00 € (inkl. Mittag mit einfachem Getränk und Kaffee/Kuchen). Bitte bis zum 01. März im Gemeindebüro bei Frau Grothe (Tel.: 03332 – 22083) mit Bezahlung des Teilnehmerbeitrags und Auswahl des Essens anmelden.