Wenn Kirchen erzählen… Sommer 2019

Die zahllosen Feldsteinkirchen, welche die Städte und Dörfer in der Uckermark schmücken, bergen eine ungeahnte Vielfalt von Kunstschätzen und Glaubenszeugnissen, die es zu entdecken gilt!
Mit jeder Kirchentür öffnen sich anschauliche Erfahrungen des Lebens und Glaubens von Generationen, die der Uckermark ihr besonderes Gesicht gegeben haben. Die Kirchen waren der Mittelpunkt und in Notzeiten auch der Schutzraum ihres Lebens.
Lassen Sie sich einladen, sakrale Räume zu erkunden, deren Mauern aufbewahren, was den Menschen von jeher heilig war.
Wir lassen uns von der Architektur, der künstlerischen Ausstattung und den religiösen Symbolen inspirieren. Wir gehen den individuellen Geschichten unserer Dorfkirchen auf die Spur und schauen, was sie uns zu erzählen haben.
Die Kirchen stehen allen Interessierten, allen Kunstliebhabern oder einfach nur Neugierigen offen. Seien Sie herzlich eingeladen!

07. Juli Wollin 17.00 Uhr
14. Juli Schönfeld bei Brüssow 17.00 Uhr
19. Juli Hildebrandshagen 18.00 Uhr
20. Juli Nieden 16.00 Uhr
21. Juli Carmzow 17.00 Uhr
26. Juli Zollchow 18.30 Uhr
28. Juli Vierraden 17.00 Uhr

04. August Göritz 17.00 Uhr
09. August Röpersdorf 18.30 Uhr
16. August Rosenow 18.30 Uhr

06. September Melzow 18.30 Uhr

Ihr Holger Müller – Brandes
(Arbeitsstelle Erwachsen Glauben im Kirchenkreis Uckermark)

Was mir am Herzen liegt Offener Austausch zu Themen des Glaubens

„Ich glaube an …“ zu sagen, stellt ein ganz persönliches Bekenntnis dar. Glauben ist eine Herzensangelegenheit. Deshalb ist es sinnvoll, sich über die eigenen Glaubenserfahrungen auszutauschen und dabei auch Zweifelsfragen zuzulassen. Die Abende bieten ein offenes Forum, gerade auch für kritische Themen rund um den christlichen Glauben und die Kirche, die von den TeilnehmerInnen eingebracht werden können.

Ort:Schwedt, Gemeindehaus St. Katharinen

Termine:09.09.2019 // 14.10.2019 // 04.11.2019 // 02.12.2019 // 07.01.2020 // 03.02.2020 // 02.03.2020

jeweils Montags von 19:00 – 20:30 Uhr

Die Veranstaltung wird von Holger Müller-Brandes („erwachsen glauben“) durchgeführt.

Herzliche Einladung!

Besondere Gottesdienste im Sommer in unserem Sprengel

Sprengel-Freiluft-Gottesdienst auf der Wildbahn Blumenhagen
Am 01.09.2019, um 14:00 Uhr findet der Sprengel-Freiluft-Gottesdienst auf der Wildbahn Blumenhagen statt. Den Gottesdienst begleitet wieder der Posaunenchor und im Anschluss gibt es Kaffee und Kuchen.
Wir laden Sie dazu herzlichst ein!

Tag des offenen Denkmals

Sonntag, 08. September 2019 

Zum Tag des offenen Denkmals sind wieder zahlreiche Denkmäler, Kirchen, Museen, Schlösser, Herrenhäuser, Mühlen, Friedhöfe usw. geöffnet. Dann kann man Schätze entdecken, die sonst eher im Verborgenen ruhen.

Die kreisweite Eröffnung des Tages des offenen Denkmals findet um 10 Uhr mit der Landrätin in  der frisch renovierten und grundsanierten Jakobikirche in Prenzlau statt, um dann aber auch zu einer Besichtigung der Marienkirche einzuladen.

In unserem Pfarrsprengel können Sie unter anderem folgende Kirchen besichtigen…

Am Tag des Offenen Denkmals sind folgende Kirchen geöffnet und es gibt folgende Angebote:

Criewen: 12 – 18 Uhr (10 Uhr Gottesdienst)

Zützen: 10 – 18 Uhr

Flemsdorf: 10 – 15 Uhr (15.00 Uhr Kaffeetrinken 15.30 Konzert „Pianoman“)

Felchow: 10 – 18 Uhr   (14 Uhr Gottesdienst)

Pinnow: 10 – 18 Uhr

Niederlandin: 11 – 18 Uhr (10 Uhr Gottesdienst mit Herbert Heuer / Jugendlichen aus Schleswig – Holstein und Theologiestudenten aus Hamburg)

Hohenlandin: 10 – 18 Uhr

Berkholz: 10 – 17 Uhr /17 Uhr Sommerkonzert des Berkholzer Kirchenchores

Kummerow: 10 – 18 Uhr

Kunow: 14 – 17 Uhr

Vierraden: 14-17 Uhr

Hohenfelde: 14-17 Uhr (bitte bei Frau Ziesing, Hohenfelder Dorfstr. 3 oder Frau Groß, Hohenfelder Dorfstr. 9 zwecks Abholung des Schlüssels melden)

Stendell: 10-17 Uhr

27. Regionales Frauenkreistreffen

11. September 14 Uhr 

Pfarrsprengel Lunow

Wir laden wieder die Frauenkreise der Region zum traditionellen Treffen ein. Um 14 Uhr wird das Treffen mit einer Andacht beginnen. Der Nachmittag wird fortgesetzt mit Kaffeetrinken, Gesang und unserem thematischen Teil. Thematisch wird diesmal Pfarrerin Sabine Müller / Groß Schönebeck mit uns arbeiten.  Gegen 17.30 Uhr treten wir die Heimreise an. Dazu wird es wieder einen Sonderbus geben, dessen Abfahrtszeiten noch bekanntgegeben werden.        

Neue Ausstellung in der St. Katharinenkirche in Schwedt

Rückkehr in eine andere Zeit

Historische Fotografien von Harald Hauswald aus dem Alltagsleben christlicher sozialer Arbeit in der DDR der 1980er Jahre zeigt die Ausstellung „Rückkehr in eine andere Zeit“, die ab 14. Juli in unserer Kirche gezeigt wird.
Der bekannte Fotograf kam nach seiner Ausbildung 1977 in die DDR-Hauptstadt Berlin und arbeitete von 1981 bis 1990 als Fotograf für die Stephanus-Stiftung. Dort hielt er in den verschiedenen Einrichtungen der diakonischen Stiftung Alltagsmomente von Kindern und Erwachsenen mit Behinderung sowie von Senioren fotografisch fest. Die Fotografien zeigen das Leben und Arbeiten unter den damaligen räumlichen und wirtschaftlichen Gegebenheiten diakonischer Einrichtungen in der DDR. Rückblickend werden sie zu einem eindrucksvollen Dokument christlicher Nächstenliebe in einer vom Sozialismus bestimmten Gesellschaft.
Es entstanden über 20.000 Fotos, von denen eine kleine Auswahl nun in Schwedt gezeigt wird.
Die Eröffnung der Ausstellung wird mit einem besonderen Gottesdienst gefeiert, den die Berliner Stadtmission gestaltet. Leider kann der Fotograf Harald Hauswald nicht selbst zur Eröffnung kommen, da er zu einer Vernissage in Barcelona ist.
Gottesdienst zur Ausstellungseröffnung: 14. Juli um 10 Uhr
Die Berliner Stadtmission besteht seit 140 Jahren. Sie ist ein freies Werk in der Evangelischen Kirche und Mitglied im Diakonischen Werk. „Suchet der Stadt Bestes und betet für sie zum HERRN!“ Dieser Bibelvers ist seit der Gründung 1877 Leitwort der Berliner Stadtmission und bestimmt den Dienst.
Freuen Sie sich auf einen besonderen Gottesdienst. Seien Sie herzlich dazu eingeladen.
Begegnung mit dem Fotografen Harald Hauswald
Am 14. August um 10 Uhr wird Harald Hauswald nach Schwedt kommen und durch die Ausstellung führen. Er ist ein außerordentlich kompetenter Gesprächspartner, der interessante Einblicke in sein ungewöhnliches Berufsleben geben wird.
Er freut sich auf viele neugierige Besucher. Seien Sie herzlich dazu eingeladen.
Christiane Köhler