Wenn Kirchen erzählen …

An drei Sonntagen im Sommer laden wir in drei besonders schöne Kirchen des Sprengels Schwedt ein!
Sonntag, 15.07.2018 // Heinersdorf // 17:00 Uhr
Sonntag, 29.07.2018 // Kunow // 17:00 Uhr
Sonntag, 12.08.2018 // Niederlandin // 17:00 Uhr
Mit jeder Kirchentür öffnen sich anschauliche Erfahrungen des Lebens und Glaubens von Generationen, die der Uckermark ihr besonderes Gesicht gegeben haben. Die Kirchen waren der  Mittelpunkt und in Notzeiten auch Schutzraum ihres Lebens.
Lassen Sie sich einladen, sakrale Räume zu erkunden, deren Mauern aufbewahren, was den Menschen von jeher heilig war.
Wir lassen uns von der Architektur, der künstlerischen Ausstattung und den religiösen Symbolen inspirieren. Wir gehen den individuellen Geschichten unserer Dorfkirchen auf die Spur und schauen, was sie uns zu erzählen haben.
Die Kirchen stehen allen Interessierten, Kunstliebhabern oder einfach nur Neugierigen offen – seien Sie herzlich eingeladen!
Wir freuen uns auf Sie und Euch!
Die Veranstaltungen werden von Christa Zepke, Pfarrerin, Gunter Ehrlich, Pfarrer, und Holger Müller-Brandes (Mitarbeiter „erwachsen glauben“) geleitet.


Bonhoeffer – Gesprächsreihe

„Von guten Mächten wunderbar geborgen…“ – das Gedicht, das Menschen unterschiedlichen Glaubens bewegt, ist das Vermächtnis eines Mannes, der sich radikal mit seiner Zeit auseinandergesetzt und seinen Glauben mit dem Leben bezeugt hat.
Dietrich Bonhoeffer
– ein Mann im Glauben –
Gemeinsam gehen wir dem Leben von Dietrich Bonhoeffer (1906 – 1945) und seinem Weg des Glaubens auf die Spur.
Die Veranstaltungsreihe bietet ein offenes Forum, um neue Anregungen zum Glauben zu erhalten und Fragen nach einem persönlichen Leben im Glauben nachzugehen. Seien Sie herzlich eingeladen, eigene Erfahrungen zu thematisieren und individuelle Sichtweisen miteinander auszutauschen!
Wir freuen uns auf Sie und Euch!
Termine:
Montag, 20.08. // Montag, 03.09. // Montag, 08.10. // Montag, 05.11. // Montag, 03.12.2018
Zeit:
jeweils 18:30 – 20:30 Uhr
Ort:
Gemeindehaus der Evangelischen St. Mariengemeinde, Gramzow
Die Veranstaltungen werden von Holger Müller-Brandes und Pfarrerin Christa Zepke  durchgeführt
Kontakt: erwachsenglauben@kirche-uckermark.de


Musik in der Kirche

Hier finden Sie eine Übersicht über die musikalischen Veranstaltungen in unserem Sprengel in den Sommermonaten.


Filmabende in der Kreuzkirche Vierraden

In diesem Sommer wollen wir unter dem Thema „Pilgern“  zwei Filme schauen, einen eher ernsten und einen heiteren Film:
27. Juli 2018 – 21 Uhr: „Saint Jacques … Pilgern auf Französich“
17. August 2018 – 21 Uhr: „Dein Weg“


Besondere Gottesdienste im Sommer

Willkommen im Paradies!
Unsere Gärten sind allesamt kleine Paradiese. Es blüht und grünt an jeder Ecke, in jeder Reihe, mitten auf dem Rasen oder in sorgsam angelegten Beeten.
So wollen wir auch in diesem Jahr wiederum einen Gartengottesdienst feiern. Wir laden Sie herzlich ein, am Sonntag,  22. Juli 2018 um 14 Uhr im Gemeinschaftsgarten, der von der Erholungsanlage „Perle der Uckermark“, vor allem von Frau Hilbig und Frau Fähling betreut wird, Gottesdienst zu feiern. Die Erholungsanlage befindet sich am Sportplatz, der Garten trägt die Nummer 3. Für diejenigen, die einen Fahrdienst benötigen, stehen um 13.30 Uhr Autos an der Kirche bereit, Sie zum Garten mitzunehmen. Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es noch ein gemütliches Kaffee-Trinken mit Erzählen und Austausch.
Einschulungsgottesdienst
Am 18. August 2018 ist es wieder soweit. Ein 8. Jahrgang startet in unserer Evangelischen Grundschule mit dem Schulanfang.
Daher laden wir ganz herzlich ein zum Gottesdienst zur Einschulung am 18. August um 10 Uhr in der Katharinenkirche
„ Auf, lasst uns gehen!“ – Unter diesem Motto wollen wir unsere Schulanfänger begleiten, ihre ersten Schritte in die Grundschule zu tun und sie für ihren Weg in einen neuen Lebensabschnitt – den der Schulzeit –  segnen.
Open-air Sprengel-Gottesdienst in Blumenhagen Wildbahn
Sonntag, 26. August 2018 14 Uhr
„Jona“ – Figurenspiel der Christenlehrekinder
Mit dem Posaunenchor Criewen

Fotowettbewerb

Der Förderkreis Alte Kirchen Berlin-Brandenburg ruft zu einem Fotowettbewerb „Geheimnisvolle Dorfkirchen“ auf. Es gibt über 1.500 alten Dorfkirchen im Land Brandenburg und/oder auf dem Gebiet der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz. Mit den Fotos sollen Spuren dokumentiert werden, die mehrere Jahrhunderte von Glaubens-, Regional- oder Kunstgeschichte zeigen wie besondere Details, rätselhafte Abbildungen oder historische Ausstattungsgegenstände bzw. Veränderungen an den Kirchengebäuden.
Im Europäischen Kulturerbejahr 2018 möchte der Förderkreis zeigen, dass auch unsere zahlreichen Dorfkirchen zum Kulturerbe gehören.
Die Fotos sollten per E-Mail an folgende Adresse gesendet werden: fotowettbewerb@altekirchen.de
Die Auswahl der Einsendungen trifft eine Jury. Einsendeschluss ist der 31.08.2018.
Weitere Informationen und die Teilnahmebedingungen entnehmen Sie bitte dem Kirchenfenster Monat Juni.


Ausstellungen in der Katharinenkirche

Mit Humor ins neue Ausstellungsjahr
Liebe, Glaube, Hoffnung  – eine Auswahl von Bildern aus dem Cartoonmuseum Luckau
Das Cartoonmuseum Luckau hatte Karikaturisten und Zeichner aus dem ganzen Bundesgebiet aufgerufen, Beiträge zu Religion, Politik und Gesellschaft zum Thema Reformation einzureichen. Eine Auswahl von 120 Bildern von über 50 Künstlern wurde 2017 in drei Teilen im Museum gezeigt. Im Mittelpunkt stehen Arbeiten, die den Einfluss der Religionen im Alltag zeigen und die Auseinandersetzung mit anderen Kulturen. Der humorvolle und hintergründige Blick auf zunehmende Globalisierung, Zuwanderung, Intoleranz und Fanatismus im Schatten des Glaubens regen zum Nachdenken an. Aber auch welche Bedeutung Liebe und Hoffnung für das Miteinander und das Verständnis in der Gesellschaft und die Stellung des Einzelnen darin haben, wird in den Karikaturen gezeigt.
Diese Arbeiten kommen 2018 nach Schwedt und werden von April bis Oktober in einer Auswahl mit wechselnden Bildern gezeigt. Erstmals zeigen wir in der Schwedter Kirche diese Art der Auseinandersetzung mit Glaube und Religion und hoffen dadurch, wieder mehr Besucher für die Ausstellungen und die offene Kirche zu begeistern.