Dorfkirche Jamikow
Die Feldsteinfundamente der Kirche stammen aus dem 14. Jahrhundert. Jamikow ist wahrscheinlich 1345 gegründet worden.
Die Kirchengemeinde Jamikow wird als Filiale von Kummerow aus mitverwaltet.
Die Küsterei in Jamikow ist schon 1584 nachgewiesen.
Im Siebenjährigen Krieg (1756/63) wurde sie fast völlig zerstört und später auf dem Fundament wieder aufgebaut.
Die Angaben sind ungenau und widersprechen sich teilweise.
Nach einem Brand wurde die Kirche 1856 (diese Jahreszahl findet sich über dem Eingang ) wieder eingeweiht.
Das Gestühl, die Kanzel und das Taufbecken stammen aus dieser Zeit.
1966 wurde die Winterkirche eingebaut, sie befindet sich unter der Empore.
In den späten Achtziger Jahren wurde das Dach erneuert, dabei musste der Kirchturm gekürzt werden.
2008 wurde ein bis dahin provisorisch verglastes Fenster der Kirche wieder in den ursprünglichen Zustand versetzt.